Augendiagnose - Übersicht

Diese App dient dazu, Fotografien von Augen im Detail anzuschauen und zu vergleichen, im Rahmen der medizinischen Augendiagnose.

Funktionalitäten

Aktivitäten

Schritt 1: Organisation der Fotos

In diesem Schritt können Sie Ihre Augenfotos organisieren.

Die App erwartet neue Augenfotos in einem Eingangsverzeichnis. Dieses ist Vorkunfiguriert als das Zielverzeichnis der Eye-Fi App oder als das Standardverzeichnis der Kamera, es kann aber über die Einstellungen geändert werden.

In der Aktivität „Neue Fotos einordnen“ können Sie neue Augenfotos aus dem Eingangsverzeichnis einer Person und einem Datum zuordnen und so für die App vorbereiten. Dabei werden die Fotos Umbenannt und in das Augenfoto-Verzeichnis verschoben.

Als Alternative zur Nutzung des Eingangsverzeichnisses können Sie auch zwei Fotos in einem Dateibrowser oder einer Foto-App auswählen und an die Augendiagnose-App senden. Dann können Sie diese Fotos in der App einordnen. In diesem Fall werden die Fotos nicht aus ihrem alten Verzeichnis gelöscht.

Als weitere Alternative können Sie auch Fotos direkt aus der App heraus mit der Geräte-Kamera aufnehmen. Dies wird normalerweise nicht zu Fotos in ausreichender Qualität führen, ist aber eine Ersatzlösung zu einer professionellen Kamera, insbesondere dann, wenn Sie eine Makro-Linse wie das Miniris-2 oder Iricell einsetzen.

Schritt 2: Betrachten der Fotos

Dies ist der Hauptzweck der App, aber er setzt die vorherige Organisation über Schritt 1 voraus.

In dieser Aktivität können Sie

Testzeitraum / In-App-Käufe

Die App erlaubt freie Nutzung nur für einen Testzeitraum von zwei Wochen. Für die weitere Nutzung ist der einmalige Erwerb eines Paketes innerhalb der App erforderlich.

Windows-Anwendung

Es gibt auch eine Windows-Anwendung, die Sie nutzen können, um die Fotos, die Sie mit dieser App organisiert haben, auf Ihrem Windows-Computer anzuschauen. Für mehr Informationen siehe http://augendiagnose.jeisfeld.de/?page=windowsapp .

Datenspeicherung

Die App speichert Informationen (wie Irisposition oder Kommentare) direkt in den JPG-Bilddateien. Dies hat den Vorteil, dass alle Informationen auch dann noch verfügbar sind, wenn Sie die Fotos auf ein anderes Gerät kopieren. Zum Teil sind die Informationen (wie Kommentare) sogar unter Windows verfügbar.

Diese Form der Speicherung birgt leider auch Risiken. Es könnte sein, dass für spezielle Smartphones/Tablets oder für spezielle Kameras die Speicherung der Informationen in den JPG-Dateien nicht funktioniert, und vielleicht sogar die Dateien zerstört. Daher empfehle ich, von Ihren Fotos eine Sicherheitskopie vorzuhalten, wenn Sie die App zum ersten Mal mit einem neuen Smartphone/Tablet oder einer neuen Kamera benutzen.

Datenschutzerklärung

Die App „Augendiagnose“ nutzt die Kamera für die Aufnahme von Fotos. Die App speichert, sammelt oder sendet keine persönlichen Daten jeglicher Art. Alle von der App aufgenommenen Bilder werden nur lokal auf Ihrem Gerät gespeichert.

Die App verwendet auch Google Analytics, um statistische Informationen über App-Fehler und App-Nutzung zu sammeln. Dies dient dazu, Informationen für weitere Verbesserungen der App zu erhalten. Siehe die Google Analytics-Datenschutzbestimmungen für mehr Details.